"James Herriot alias James Alf Wight"

Sein Lebenslauf:

03. Oktober 1916, Sunderland, 111 Brandling Street
An diesem Tag erblickt James das Licht der Welt als erstes Kind des Organisten und Schiffbauers
James Henry Wight (26) und der Sängerin Hannah Bell Wight (24).
Bereits 3 Wochen später zieht die Familie nach Glasgow, 750 Yoker Road (heute 1925 Dumbarton Road) um.

30. August 1921 - Juni 1928
James besucht die Yorker Grundschule.

September 1928 - 1933
Alf" besucht die Hillhead High School.

25. September 1933 - 1939
James besucht das Glasgow Veterinary College.

1934
Er lernt seine erste Freundin, Nan Elliott kennen.

Dezember 1939
Wight macht seinen Abschluß zum MRCVS (Member of the Royal College of Veterinary)
Wie in der Verfilmung geschildert, herrschte damals eine Wirtschaftskrise und dementsprechend
waren Arbeitsplätze rar.

Frühjahr 1940
Alf meldet sich auf eine Anzeige für eine Stelle als Assistenztierarzt in Thirsk, dem Darrowby der Erzählungen.
Im April oder Mai spricht er bei Donald Sinclair vor. Er hat Glück und bekommt die Stelle in der Praxis von
"Siegfried". Donald war zu diesem Zeitpunkt 28 Jahre alt und hatte 1933 in Edinburg graduiert. 1934 erwarb
er
preiswert von einem achtzigjährigen Tierarzt die Praxis. Er hat einen Bruder, Brian, der noch studiert.
Entgegen der Verfilmung und den Angaben in seinen Büchern, bekam Alf den Job nur, weil Donald jede
Minute
in die RAF eingezogen werden konnte und jemand suchte, der die Stellung hielt.
Zudem war Donald kein Junggeselle mehr sondern Witwer. Seine erste Frau war jung gestorben.

19. Mai 1940
Donald V. Sinclair (Siegfried) wird in die RAF (Royal Air Force) eingezogen.

01. Januar 1941
Donald V. Sinclair kehrt von der RAF zurück, da er seinen Fliegertest nicht bestanden hatte. Als erstes feuert
er Eddi Straiton. Dieser bekommt kurze Zeit später aufgrund eines von Alf ausgestellten Zeugnisses in einer
anderen Praxis eine Anstellung.

08. April 1941
Alf geht zur RAF.

05. November 1941
Alf heiratet Joan Danbury, eine 22 jährige Sekretärin die in Sowerby wohnte und in der hiesigen Mühle
angestellt
war. Joan war sehr attraktiv und bestimmend. In der Ehe gibt Sie den Ton an.
Entgegen der Schilderung in seinen Büchern ernennt Donald Sinclair ihn zu diesem Zeitpunkt nicht zu seinem
Partner und, seine eigentliche Traumfrau war, laut Aussage seiner Freunde, wohl Nan gewesen!

13. Februar 1943
James Alexander Wight wird geboren.

Juni 1943
Donald heiratet Audrey Adamson, Tochter einer reichen Schiffseignerfamilie.

13. November 1943
Aufgrund gesundheitlicher Probleme - einer Fistel am Gesäß, welche bereits dreimal vergeblich operativ
behandelt
wurde - wird Alf aus der RAF entlassen.

09. Mai 1947
Seine Tochter Rosemary wird geboren.
Beide Kinder gingen damals in Thirsk zur Schule. Jimmy wird später Tierarzt in der Praxis seines Vaters,
und führt Sie nach seinem Tod weiter.
Wie in der Verfilmung geschildert, sperrt James sich allerdings, seine Tochter Tierärztin werden zu lassen.
Er hält diesen Beruf für eine Frau für unzumutbar. Eine Einstellung, die er erst sehr viel später in seinem
Leben
revidiert. So wird Rosemary Ärztin und praktiziert in Thirsk

1951-1954
John Crooks ist Assistent in der Praxis

1960
Sein Vater stirbt

28. Oktober 1961 - 6. November 1961
James begleitet einen Schafs-Transport in die UDSSR.

08 August -10 August 1963
James begleitet einen Rinder -Transport nach Istanbul.

1966
Am Anfang seiner Ehe hatte James seiner ungläubig zuhörenden Frau gestanden, daß er zu gerne einmal ein
Buch schreiben würde. Nach 25 Jahren Ehe erinnerte diese Ihn eher scherzhaft an dieses Vorhaben und
James
beginnt 1966 tatsächlich im Alter von 50 Jahren mit dem schreiben.
Am Anfang ist seinen Büchern kein großer Erfolg beschehrt. Mehrfach werden Sie von Verlagen abgelehnt,
von James umgeschrieben und wieder abgelehnt.

1970
Seine erste Sammlung von Geschichten wird angenommen und unter dem Titel "If only they could talk"
veröffentlicht. 2 Jahre später erscheint "It shouldn´t happen to a vet".
Zunächst sind diese beiden Bücher nur mäßig erfolgreich. Der Durchbruch kommt erst 1972

1972
Ein amerikanischer Verleger stößt bei auf der Suche nach neuen Titeln in London auf die Bücher.
Er möchte beide Sammlungen neu veröffentlichen, wünscht aber noch Geschichten, in denen die Ehe mit
einbezogen wird. Im selben Jahr erscheinen die Bücher als Doppelband unter dem Titel
"All Creatures Great And Small". Der Band wird in Amerika zu einem Riesenerfolg und James reist zweimal
auf Promotiontour nach Amerika bevor er sich wieder voll seiner Praxis widmet.
In den nächsten Jahren erscheinen weitere Bücher.

1975
Zum ersten mal wurde eines seiner Bücher verfilmt. Es erscheint ein Spielfim unter dem Titel
"All Creatures Great And Small". Schauspieler u.a. Anthony Hopkins als Siegfried.

1978
Die BBC beginnt die Verfilmung der Bücher - mit gewissen literarischen Freiheiten - und Yorkshire erlebt
einen ungeahnten touristischen Aufschwung.

1979
Neben vielen Ehrungen und Auszeichnungen erhält James 1979 den "Order of the British Empire",
der von der Königin für besondere Verdienste verliehen wird.

23. Februar 1995
James stirbt an Prostatakrebs.

14. Juli 1999
Die Witwe Joan Wight stirbt.

Quelle:www.jamesherriot.de